Online Reiseführer
Kostenlose Beratung

Rufen sie uns gerne an, egal welches Anliegen Sie haben!
040-369 492 47

Montag- Freitag 11.00- 16.00

Beratungsformular

Allgemein
to the top

040-369 492 47

Lilien und Orchideen mit Botanische Rundreise und Natur Studienreisen in Albanien erforschen

...Unberührt und Echt

Natur Rundreise ab 1550€ p.P.

Reisen Sie mit Kunst und Kultur über das Land der Skipetaren, in Begleitung bekannter albanischer Schriftsteller und einem Botaniker kommen sie der Natur und Kultur Albaniens ganz nahe. Das unberührte und fast vergessene Land Albanien ist eines, der letzten Flecke Europas, welcher noch nicht vom Massentourismus überrannt ist. Das Land bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an alten Ruinenstädten, bewohnten Altsiedlungen, bis zu 5.Jh. alten Kirchen mit römischer und griechischer Architektur.

Moscheen, Amphitheater, Traumhafte Buchten und vor allem eine außergewöhnliche Natur wartet darauf entdeckt zu werden. Auf nur ca. 28.000 km² findet man 30% aller Pflanzen (3.221 Arten von 900 Gattungen) die in Europa bekannt sind, 489 Arten findet man nur im Balkangebiet und 40 Arten sind Endemiten des Landes.

Verschiedene Arten von Orchideen, Prachtwiesen in den Alpen, Lagunen und Seen mit zahlreichen Vogelarten, Naturparks und vieles mehr erwartet sie, auf ihrer Reise durch Albanien. Endemiten: Tulipa Albanica, Lilium Albanicum, Halacsya sendtneri. Orchideen: Orchis purpurea, paucifl ora, quadripunctata, Anacamptis laxifl ora, Dactylorhiza sambucina, Spiranthes spiralis.

Weitere Blumenarten: Croccus, Epilobium angustifolium, Papaver rhoeas, Lilium martagon.

Schüchtern steht sie da, die neue Braut Europas, heben sie ihren Schleier hoch und lassen sie sich von ihr faszinieren!

Hier Buchen

Tag 1 - Tirana

Unsere Reiseführer erwarten sie am Tirana International Airport "Nene Tereza" und werden Sie zum Hotel bringen wo das Check-in stattfindet. Nachmittags machen wir eine Stadtrundtour und besuchen den Botanischen Garten. Später am Abend wird das Stadtviertel Blloku besucht, früher war es das Zentrum der Diktatur, heute ist es das belebteste Viertel der Stadt. 

Tag 2 - Shkodra-Skutari See

Busfahrt nach Shkodra und Besichtigung der Festung von Rozafa, der Kathedrale von Shkodra, der neuen Moschee von Ebu Beker und des Uhrenturmes des 14.Jh. In einem traditionellen Restaurant werden wir zu Mittag essen bevor wir unsere Fahrt zum Skutari See fortsetzen. Hier am Skutari See, befindet sich ca. 87% der albanischen Ornithofauna. 45 verschiedene Fisch- und 270 verschiedene Vogelarten.

Wir werden die Natur erkunden, bevor es am späten Nachmittag zurück nach Shkodra geht. 

Tag 3 - Shkodra-Albanische Alpen

Dieser Tag ist voll und ganz der Natur gewidmet. Unsere Fahrt in die Alpen führt über die Brücke von Mes (ca. 18 Jh.) wo wir unseren ersten Stopp zum botanisieren machen werden. Wir fahren durch verlassene und völlig von der Welt abgetrennte Orte wo die Natur noch unberührt und echt ist. Malerische Prachtwiesen warten auf uns. Nachmittags Rückfahrt nach Shkodra.

Tag 4 - Pogradec-Ohrid See

Nach dem Frühstück machen wir uns auf dem Weg in den Osten, in die Stadt Pogradec, gelegen am Ufer eines der ältesten Seen der Welt, des Ohrid Sees. Um die etwas längere Fahrt (vier Stunden) nicht ganz so lang erscheinen zu lassen, werden wir mehrere Stopps zum botanisieren einlegen. Am Nachmittag, nach dem

Check-in besuchen wir das Fischerdorf Lin.

Tag 5 - Pogradec-Sveti Naum

Vormittags besuchen wir das Kloster Sveti Naum, dafür müssen wir einen kurzen Abstecher nach Mazedonien machen. Das Kloster ist vom heiligen Naum im 9. Jh. gebaut worden und gehört zusammen mit der Stadt Ohrid zum UNESO Weltkulturerbe. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter in den mazedonischen Nationalpark. Die Wanderung ist absolut traumhaft und beschert uns tolle Panoramablicke auf beide Seen, dem Ohrid See und dem Prespa See- dieses ist ein echtes Highlight unserer Reise. Die Pflanzenwelt im Nationalpark Galičica repräsentiert mehr als 1000 Arten und bis jetzt 11 entdeckte Endemiten. Hinweise zeigen, dass die Zahl der Endemiten größer sei, aber noch zu entdecken sind.

Tag 6 - Berat

Morgens beginnen wir unsere Fahrt nach Berat, ein weiteres Highlight unserer Reise. Die Stadt ist nach wie vor für ihre historische Architektur und landschaftliche Schönheit bekannt und wird auch die „Stadt der tausend Fenster" genannt, aufgrund der vielen großen Fenstern der alt eingerichteten Häusern mit Blick auf die Stadt. Nachdem wir in unserem Hotel angekommen sind, besuchen wir die Burg der Stadt. Die Burg oder Festung, wie sie von Beratas genannt wird, ist auf einem steinigen Hügel in einer dreieckigen Form gebaut, mit 10 Hektar Fläche, mit 24 Türmen und zwei Toren. Sie ist nicht nur einer der größten bewohntesten Burgen, sondern auch ein Steinarchiv, das viele verschiedene Stile und Beiträge verschiedener Epochen bietet: Illyrer, Römisch -Byzantinisch, Türkisch und Albanisch. Diese 2.407 Jahre alte Stadt, der Stolz der albanischen Antike und Architektur, ist unter dem Schutz der UNESCO. Am selben Tag besuchen wir das Onufri Museum und die Stadtviertel Mangalem und Gorica.

Abendessen und Spaziergang in der Promenade.

Tag 7 - Berat-National Park Tomorri

Die Stadt Berat bietet nicht nur Kultur, sondern auch eine umfangreiche Natur an. An diesem Tag begeben wir uns zu dem National Park auf dem Berg Tomorri, Der Berg ist für viele ein heiliger Ort, aus diesem Grund findet hier jährlich auch einer der größten Pilgerfahrten im Land an. Wir werden verschiedene Stopps machen um zu botanisieren. Zum Schluss wandern wir bis 2400m Höhe auf dem Gipfel vom Berg. Rückfahrt nach Berat und Übernachtung.

Tag 8 - Lagune Karavasta- Llogara National Park

Nach diesen unvergesslichen Momenten in Berat müssen wir leider die Stadt verlassen um eine neue und total andere Natur zu erkunden. Die Lagune von Karavasta. Dort wachsen einige seltene Arten von Kieferbäumen und es leben dort Krauskopfpelikane, eine seltene Gattung der Pelikane, die leider längst vom Aussterben bedroht sind. Die Lagune hat eine Länge von ca. 10.6 km und eine Breite von 4.3 km, sie ist sehr wichtig, weil hier über 200 existenzgefährdende Tiere Leben. Nach dem Mittagessen, fahren wir über Vlora in den nächsten Naturpark, den Llogara Nationalpark wo wir botanisieren und anschließend übernachten werden.

Tag 9 - Süd Küste-Butrint Natonal Park-Gjirokastra

Der Weg nach Butrint führt über die schönste Fahrstrecke Albaniens, die Riviera Straße. Traumhafte Buchten werden uns über die ca. 120 km lange Strecke begleiten. Badestopps bei Anfrage.

Butrint ist nicht nur besonders wegen seiner Ruinen, sondern weil er zugleich ein Nationalpark, mit einem halbsalzigen See, innerhalb einer Lagune, ist. Ein Archäologischer Naturpark, der so, nur selten auf der Welt vorkommt. Der Park ist von großer Bedeutung für den globalen Schutz der biologischen Vielfalt, weil es der Ort von 16, vom Aussterben bedrohten Pflanzen und 14 Arten, von der gefährdeten Fauna ist. Butrint beherbergt 17% der Tierarten von Albanien, der Park ist besonders beeindruckend wegen Amphibien, Reptilien und Vögeln. Es ist die Kombination von historischen Denkmälern, Ruinen und natürlicher Umgebung, die Butrint zu einen so einzigartigen Ort macht. Eine Landschaft von Denkmälern, die die Besucher immer wieder beeindruckt. Auf dem Weg nach Gjirokastra machen wir einen Stopp zum botanisieren an einer eindrucksvollen Wasserquelle, genannt Blaues Auge. Übernachtung in der Museumsstadt Gjiroakstra, UNESCO Weltkulturerbe.

Tag 10 - Apollonia-Durres

Nach dem Frühstück machen wir uns auf dem Weg nach Durres. Bevor wir unser letztes Ziel dieser Rundreise erreichen, machen wir einen Stopp in der Ruinenstätte von Apollonia. Die Stadt wurde im 6. Jh.v. Chr gegründet und nach dem griechischen Gott Apollon benannt. In den Ruinen findet man eine Bibliothek, ein Gymnasium, Theater und verschiedene Tempel. Nachdem wir die Natur von ihrer Nähe beobachtet haben, machen wir uns auf dem Weg weiter nach Durres.

Angekommen in Durres werden wir in unserem Hotel einchecken und dann die Stadt und das Amphitheater besuchen. Übernachtung in einem Hotel gelegen am Strand.

Tag 11 -Abreise Flughafen "Mutter Teresa"

Abhängig von Ihrem Flugplan, werden sie zum Flughafen "Nene Tereza" gefahren. Verabschiedung und auf Wiedersehen!

Informationen:

  • Dauer: 11 Tage
  • Reiseführung: in deutscher Sprache
  • Teilnehmerzahl: 6- 12 Personen

Was ist inbegriffen:

  • Transfer vom und zum Flughafen (Albanien)
  • Alle Transfers
  • Übernachtungen in einfachen Hotels im Doppelzimmer
  • Halbpension
  • Eintrittskosten bei Museen etc.
  • Nötige Ausrüstung bei Aktivitäten
  • deutschsprachige Reiseleitung

Was ist nicht inbegriffen:

  • Flugtickets
  • Kostenübernahme bei Kaffeepausen
  • Alkoholische Getränke
Hinweis: 

Deutsche, sowie auch Schweizer und Österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Albanien einen Personalausweis oder einen Reisepass, der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Für Albanien bedarf es keiner besonderen Impfungen.

Die Rundreise kommt zustande, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen, vier Wochen vor vertraglichen Reisebeginn erreicht ist. Falls die Reise, aufgrund der nicht erreichten Mindestteilnehmerzahl, nicht stattfindet, werden wir sie sofort darüber in Kenntnis setzen. Dieser Hinweis ergänzt unsere allgemeinen Reise-und Zahlungsbedingungen, die sie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen können, und wirkt bindend.